Logo SketchUp Distributor

10 Tipps für das Modellieren von großen Entwurfsprojekten

Projektbild DRMA

Projektbild mit Genehmigung von Ramboll/DRMA

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie professionelle Designer es schaffen, großartige, aber vor allem funktionale Modelle zu entwerfen? (Solche, die keine Ewigkeit brauchen beim Hochladen und Drehen auf dem Bildschirm?!) Nun, ab jetzt müssen Sie sich das nicht mehr fragen!

Wir haben zehn Top-Tipps von Anders Hus Folkedal zusammengestellt. Er ist Landschaftsarchitekt bei DRMA Architects mit einer Vorliebe für neue Technologien, Computerspiele, 3D-Visualisierung und VR. Er hat bei Ramboll gearbeitet, einer der größten AEC-Firmen in Dänemark und weltweit. Er entwirft große und kleine Projekte und Modelle überwiegend mit SketchUp und produziert mit Lumion qualitativ hochwertige gerenderte Standbilder, Luftaufnahmen und virtuelle Rundgang-Animationen.

Wir stellten Anders die Frage: „Welchen Rat würden Sie jemandem geben, der große Projekte in SketchUp modellieren möchte?“
Ganz sicher werden Sie für diese Seite ein Lesezeichen anlegen. Schauen wir’s uns an!

1. Vorausschauend planen

Bevor Sie anfangen, fragen Sie sich erst mal: „Was definiere ich als Kernprojekt und woraus besteht der Kontext?“ Versuchen Sie, Geländedetails in dem als Kontext definierten Bereich zu reduzieren indem Sie größere Dreiecke/Polygone verwenden. Legen Sie den Kontext auf eine separate Folie, da die Modellbilder viel flüssiger durchlaufen, wenn die Kontext-Folie eingefroren ist. Wenn Sie Ihr Projekt mit externer Rendering-Software wie Lumion visualisieren, ist es eine gute Idee, große Kontext-Geometrien in eine separate SketchUp Datei zu exportieren. Sie können diese dann in Ihren Renderer importieren, aber achten Sie darauf, dass der Dateiursprung bei allen SketchUp Dateien gleich bleibt.

V-Ray – Renderer in SketchUp

Bild mit Genehmigung von M Moser Associates

2. Auflösung hoch/niedrig

Legen Sie sowohl niedrig- als auch hochauflösende Luftaufnahmen auf separate Folien. Sie können die niedrige Auflösung bei Bedarf im Textur-Editor gegen eine hohe Auflösung austauschen. Versuchen Sie, große Luftbilder mit einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop zu speichern. Vergessen Sie nicht, die Bildqualität Ihres JPGs zu reduzieren, um die Dateigröße zu verringern ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.  

3. Besprechen und koordinieren Sie das Modell frühzeitig mit allen Beteiligten

Architekten, Gebäudetechniker, Statiker, jeder bevorzugt seine eigene Software, um seine Aufgaben auszuführen. Bevor Sie mit größeren Modellierungsarbeiten beginnen, sollten Sie den Export und Import von Daten aus den individuellen Programmen in SketchUp testen. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder Arbeitsschritt bei der Entwicklung des Projekts in einem Gesamtmodell zusammengefasst werden kann und keine Arbeitszeit verschwendet wird.

Projektbild mit Genehmigung von Ramboll/DRMA

Versuchen Sie, die Achse Ihres Modells am Nullpunkt in SketchUp zu platzieren, um die visuelle Stabilität zu verbessern und Objekt-Clipping beim Zoomen zu reduzieren. Die Arbeit an kleineren Details in einem großen Stadtmodell kann eine echte Herausforderung sein und manchmal kommt es dabei zu Objekt-Clipping. Ich löse dieses Problem normalerweise dadurch, dass ich die Objekte, die ich bearbeiten möchte, kopiere und an der gewünschten Stelle (Edit > Paste in place) in eine neue SketchUp Datei einfüge. Wenn ich mit der Ausarbeitung der Details fertig bin, kopiere ich sie und füge sie wieder in das Stadtmodell ein – wieder mit der Funktion „Paste in place“.

4. Gruppieren Sie die Objekte sinnvoll

Versuchen Sie, Objekte zu gruppieren, z. B. Gebäude in Häuserblöcken, und erstellen Sie ein System, das auf das gesamte Modell anwendbar ist. Wenn Sie alle modellierten Objekte als einzelne Teile oder als Explosionszeichnung in einer einzigen Gruppe statt in vielen kleinen Gruppen speichern, dauert es beim Laden sehr lange, alle Objekte auszutauschen. Wie in unserem Beispiel ist es viel effizienter, nur bestimmte Häuserblöcke auszutauschen nachdem sie geändert wurden. Nutzen Sie den SketchUp Outliner, um Ihre Gruppen, Komponenten und Schnittebenen als hierarchischen Baum anzuzeigen. Sie finden ihn in unter Menu Bar > Windows > Outliner. Die Möglichkeit, Elemente neu anzuordnen, umzubenennen und zu verdecken, macht das Bearbeiten von großen Modellen viel einfacher.

Outliner in SketchUp

Outliner in SketchUp. Bild mit Genehmigung von Ramboll & DRMA

5. Optimieren Sie die gerenderte Ansicht

Heben Sie sich die zauberhaften Details für später auf und verbessern Sie die Zeichengeschwindigkeit, indem Sie unnötige Elemente wie Profile, Depth Cue, Extension, Endpoints, Jitter, Sketchy Edges und Schattierungen ausschalten.

„Fast Styles“ von SketchUp

Bild mit Genehmigung von Ramboll & DRMA

Bei den „Fast Styles“ von SketchUp sind diese Funktionen automatisch deaktiviert und an dem grünen Uhr-Icon leicht zu erkennen. Überlegen Sie, ob Sie beim Modellieren die Auflösung von Texturen auf dem Bildschirm reduzieren können und ohne Anti-Aliasing auskommen (eine Technik, mit der gezackte Linien in Grafiken glatter aussehen). Zusätzlich zu diesen Funktionen verbessert die Aktivierung von Fast Feedback die Geschwindigkeit in SketchUp besonders bei großen Modellen.

SketchUp - Verfeinern Sie Ihre Grafikeinstellungen

Verfeinern Sie Ihre Grafikeinstellungen. Projekt mit Genehmigung von M Moser Associates.

Denken Sie daran, dass Lumion LiveSync für SketchUp – ein Echtzeit-Rendering-Tool ähnlich wie Enscape – ein sehr umfangreiches Programm ist, und das stellt hohe Anforderungen an die Leistung Ihres Rechners. Machen Sie es sich leichter, indem Sie den Renderer ohne Livelink verwenden und stattdessen Ihr SketchUp Modell in Intervallen neu laden. Holen Sie sich einfach einen Kaffee (oder ein Wasser), während Sie warten.

6. Wählen Sie einen guten Renderer

Ein Renderer ist eine Software, die fotorealistische und nicht-fotorealistische Bilder aus einem 3D-Modell erzeugt. Es gibt viele Rendering Plug-ins, die in Kombination mit SketchUp funktionieren.

Definieren Sie die gewünschten Ergebnisse auf der Basis, was für die einzelnen Arbeitsschritte und den Projekttyp am besten geeignet ist. Benötigen Sie Standbilder (2D-Zeichnungen oder 3D-Bilder) oder Animationen (bewegte 3D Bilder in zeitlicher Abfolge); Export in hoher, mittlerer oder niedriger Auflösung; konzeptuelle oder fotorealistische Ergebnisse? „Ich arbeite am liebsten mit Lumion oder TwinMotion, die funktionieren für beides, sowohl Animationen als auch Standbilder“, sagt Folkedal.

Rendern in SketchUp

Rendern Sie sinnvoll. Bild mit Genehmigung von Ramboll/DRMA

Denken Sie daran, dass Lumion LiveSync für SketchUp – ein Echtzeit-Rendering-Tool ähnlich wie Enscape – ein sehr umfangreiches Programm ist, und das stellt hohe Anforderungen an die Leistung Ihres Rechners. Machen Sie es sich leichter, indem Sie den Renderer ohne Livelink verwenden und stattdessen Ihr SketchUp Modell in Intervallen neu laden. Holen Sie sich einfach einen Kaffee (oder ein Wasser), während Sie warten.

7. Bereinigen, bereinigen, bereinigen

SketchUp speichert Komponenten, Stile und Materialien, die Sie in Ihrem Modell verwendet haben, für den Fall, dass sie später nochmals benötigt werden, auch wenn Sie diese bereits gelöscht oder ausgetauscht haben. Um sie loszuwerden, müssen Sie SketchUp sagen, dass das alles weg soll. Die SketchUp Funktion Purge Unused kann die Dateigröße massiv reduzieren und die Zeit für das Speichern und Laden Ihres Modells verkürzen. Sie finden diese Funktion unter Window > Model info > Statistics.

Ungenutzte Geometrie in SketchUp bereinigen

Bereinigen Sie ungenutzte Geometrie, um Ihr Modell leichter zu machen. Modell mit Genehmigung von Barton Malow.

8. Passen Sie die Autosave-Einstellungen an

Daran denken Sie vermutlich nicht allzu oft, aber es ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Das automatische Speichern eines großen Modells alle fünf Minuten lohnt sich kaum. Erhöhen Sie die Autosave-Intervalle, um die Verarbeitungszeit zu reduzieren. Andererseits können Sie es sich nicht leisten, viele Stunden Ihrer wertvollen Arbeit zu verlieren, also sollten Sie ein ausgewogenes Verhältnis finden und Autosave auf alle 20 – 25 Minuten einstellen.

Autosave-Einstellungen in SketchUp

Passen Sie die Autosave-Einstellungen an.

9. Peppen Sie das Aussehen Ihres Modells ein wenig auf

Setzen Sie die verschiedenen Anzeige-Stile in SketchUp wirksam ein und schalten Sie zwischen Volltextur-, X-ray und White-Box-Modus (Monochrom-Stil in SketchUp) hin und her, damit Ihr Modell reibungslos geladen wird.

SketchUp - Den passenden Anzeige-Stil anwenden

Setzen Sie schon beim Modellieren den passenden Anzeige-Stil ein. Modell mit Genehmigung von M Moser Associates.

Modellieren Sie alle vorhandenen Elemente, auch wenn Sie das nicht unbedingt müssen. Ein bisschen mehr Vertrautheit beim Modell, sowohl in der Geometrie als auch bei den Texturen, hilft Ihnen, besser mit Ihrem Kunden und Ihrem Team zu kommunizieren, viel mehr als Sie denken. Vergessen Sie nicht, mit Spaß zu arbeiten!

10. Bringen Sie das Modell immer zu Besprechungen mit

Zusätzlich zu Ihren gerenderten Bildern und Zeichnungen sollte immer Ihr Modell im Mittelpunkt von Kunden- und Teamgesprächen stehen. Sie haben viel Mühe und Überlegungen investiert, deshalb setzen Sie es so wirksam wie möglich ein. Ich habe festgestellt, dass es dabei hilft, unterschiedliche Interessengruppen auf den Kontext auszurichten und Mehrdeutigkeiten während der Diskussionen zu beseitigen. Egal, ob an der Wand oder auf einem Bildschirm, machen Sie es zum Fixpunkt Ihrer Teambesprechungen.

Eine Besprechung mit SketchUp-Modell

Machen Sie Ihr Modell zum Hauptgesprächsthema. Bild mit Genehmigung von Ramboll.

Bonus-Tipp – Besorgen Sie sich einen leistungsstarken Computer

Ein paar gesparte Minuten können sich zu wertvollen Stunden summieren, die Sie für andere Aufgaben verwenden könnten. Sie wissen am besten, woran Sie gerade arbeiten, wie Ihre Modelle aufgebaut werden sollten und was Sie erreichen wollen. Ziehen Sie für größere Projekte Cloud-Rendering in Betracht, nutzen Sie Cloud-Speicher mit Lösungen wie Trimble Connect, um freien Speicherplatz auf Ihrem Computer zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

einsteinConcept

einsteinConcept GmbH
Lindenstraße 9-11
67433 Neustadt/Weinstraße

sketchup.einsteinconcept.de

Nichts verpassen und Blog abonnieren